Vierter Sieg im vierten Spiel

Es war das vierte Testspiel, das die Hannover Scorpions in der aktuellen Vorbereitungsphase auf die neue Saison in der Eishockey-Oberliga-Nord am vergangenen Sonntag beim EHC Timmendorfer Strand an der Ostsee bestritten. Nach den beiden Testspielsiegen gegen Braunlage und am vergangenen Freitag in der heimischen hus de groot EISARENA gegen Timmendorfer Strand war es der vierte Sieg im vierten Spiel, den die Scorpions an der Ostsee einfuhren.
Anders als bei den drei vorausgegangenen Begegnungen lagen die Reiss Schützlinge aber gleich zu Beginn des Spiels im ersten Drittel bereits mit 0:2 im Rückstand ehe sie sich ihrer spielerischen Qualität besannen. Björn Bombis war es dann, der noch im ersten Drittel den Anschlusstreffer zum 2:1 aus Timmendorfer Sicht erzielte.
Im zweiten Drittel, als die Hannover Scorpions immer besser ins Spiel kamen und Lukas Müller, der an diesem Tag das Scorpions Tor hütete, mit einigen guten Saves weitere Gegentreffer verhinderte, gelangen dann Patrick Schmid und erneut Björn Bombis die 3:2 Führung für die Scorpions, mit der es dann in die zweite Drittelpause ging.
Erst in der Schlussminute des letzten Drittels, als die Timmendorfer ihren Torhüter durch einen sechsten Felsspieler ersetzten, gelang Patrick Schmid mit einem “empty net goal” der Treffer zu 4:2 Endstand.
Am Freitag, den 22. Sept. 20 Uhr findet dann das letzte Spiel auf heimischem Eis gegen die Halle-Saale-Bulls statt ehe die Scorpions dann am Sonntag, 24.09. um 18 Uhr in Halle ihr letzten Testspiele absolvieren.
„ Gegen Halle“, so Sportchef Eric Haselbacher „werden wir sicherlich schon einmal erleben, wo wir uns aktuell befinden, werden die Hallenser doch stärker als unsere bisherige Testspielgegner eingeschätzt.